Blog

Seit fast 7 Monaten arbeiten wir in einem kleinen Team an Träwelling und haben eine Menge geschafft: Ein neues User-Interface, eine Detail-Seite für Deinen Check-In und die Möglichkeit, sich mit Mastodon anzumelden, sind die wohl bekanntesten Features. Unter der Haube versuchen wir, die komplexe Bahnwelt zu reflektieren; immerhin werden jeden Tag über 100 Verbindungen in Träwelling getrackt.

Ein Teil unserer Nutzer*innen möchte immer mehr von der Plattform. Auf dem 36C3 und darüber hinaus haben wir viele Zuschriften erhalten, die sich bestimmte Features (Private Reisen, ein besserer Export, etc.) wünschen. Glücklicherweise gibt es eine große Überlappung zwischen der Bahn-Bubble und der Chaos-/Open-Source-Szene, die in der Lage ist - und schon angeboten hat - sich bei Träwelling zu engagieren.

Unter github.com/Traewelling/traewelling haben wir unsere bisherige Arbeit veröffentlicht und würden uns freuen, wenn sich jemensch angesprochen fühlt, die Plattform wachsen zu lassen. Träwelling hat eine tolle Userbase, die sicherlich einige Ideen hat, wie sie die Software - für alle Nutzer*innen und sich selbst - verbessern kann. Das Core-Team hat durch Arbeit, Studium und Träwelln nicht immer die Zeit, die das Projekt verdient.

Technisches

Ein Readme zeigt Dir den Weg, eine eigene Träwelling-Instanz aufzusetzen. Du benötigst PHP, eine Datenbank Deiner Wahl* (die Laravel unterstützt) und für Frontend-Änderungen noch NodeJS.

Wenn Du Fragen hast, schreib einfach an @traewelling auf Twitter oder @traewelling@chaos.social auf Mastodon.

Lizenz?

Wir haben die AGPLv3 ausgewählt, weil wir mit unseren Entwicklungen öffentlich sein möchten und das von unseren Entwicklern auch erwarten. Bitte nimm den Code nicht und setze Deine eigene private Instanz - nutze stattdessen Dein Wissen, um Träwelling für alle Nutzer*innen zu verbessern.

Lange hat sich an Träwelling nichts getan, obwohl es seit 2017 mehrere Anläufe gab.

August hat uns dann der Tatendrang gepackt und jetzt, gut drei Monate später, sind wir beim ersten vollen Release von Träwelling – sechs Jahre nach Beginn des Projekts.

Wir?! – ja, denn neben Levin arbeiten jetzt auch Jannik und Karl an dem Projekt.

Was hat sich geändert?

Wir haben die meisten Features, die Träwelling besaß, wieder aufgegriffen und auf einer neuen, erweiterbaren Plattform auf Basis von Laravel reimplementiert. Desweiteren haben wir uns in der Abhängigkeit von Twitter komplett gelöst; das bedeutet, dass Träwelling ab jetzt ohne Twitter-Account genutzt werden kann.

Die meisten Änderungen gibt es hier im Überblick:

Login- und User-Management

Neben Twitter gibt es nun auch die Möglichkeit, sich mit Mastodon oder einfach per E-Mail anzumelden. Dabei lösen wir die Abhängigkeit des Träwelling-Accounts von Twitter, sodass dieser auch gewechselt werden kann. Nebenbei machen wir den Weg für ein Sign-in with Apple frei.

Die Follows haben wir ebenfalls entkoppelt: Du kannst nun Leuten folgen, denen Du auf Twitter nicht folgst und umgekehrt. Auch ist es möglich, ein anderes Profilbild als auf dem Twitter-Account einzurichten.

Das Löschen eines Profiles ist jetzt außerdem einfacher geworden. Zudem bist du nicht nur an einen einzigen Anmeldedienst gebunden – du kannst sowohl Twitter, als auch Mastodon und Email/Passwort mit deinem Account verknüpfen! (Diesmal ist auch die Twitter-Imtegration in ihren Rechten geschrumpft, sodass wir keinen Zugriff zu deinen DMs mehr brauchen.)

Neues User Interface

Das Design ist in die Gegenwart geholt worden: Wir haben eine neue Profil-Seite, die Deine Statistik nochmal hervorhebt, und vieles baut auf den Status-Karten auf, die Du über die Anwendung verteilt findest. Gestalterisch orientieren wir uns dabei stark an Googles Material Design, arbeiten aber auf Basis von mdbootstrap.

Dennoch haben wir uns bemüht, die Menüpunkte ähnlich zum ursprünglichen Träwelling Desktop zu halten.

Neue Unterwegs-Seite

Die Unterwegs-Seite zeigt wie zuvor alle Reisen an, die mit Trävelling aktuell getrackt werden.

Neu hingegen ist die Live-Karte, die genau zeigt, wie weit die Reise gerade ist. Genauso wie der Progress-Indicator in der Status-Karte wird die Live-Karte regelmäßig aktualisiert und so der Verlauf einer Reise dargestellt.

Status-Seite

Wer seine Reisen twittert (oder tootet, das geht ja jetzt auch), wird sich über das leicht veränderte Schema wundern – denn am Ende des Tweets (Toots) befindet sich ein Link auf die neue Status-Seite. Dort findest Du eine Karte mit dem Zugverlauf und eine Auflistung der Leute, die deinen Status auf der Träwelling-Seite gefavt haben. Wait - faven?

Faven!

Wir wollen Träwelling zu einem eigenen Netzwerk machen – und da gehört die bitweise Gutheißung eines Status natürlich dazu. In Anlehnung an das alte Twitter (aus der Zeit, als zehntausende Menschen Träwelling nutzten) sind das bei uns die Favs. Bring back the stars!

Alles auch auf Englisch.

Wir möchten Träwelling für möglichst viele Nutzer nutzbar machen. Darum haben wir eine Translations-Engine verwendet und bieten die komplette Webseite auch auf Englisch an. Unsere Zugdaten umspannen ganz Europa, warum nicht auch unsere Nutzer? Wenn Du eine andere europäische Sprache sprichst und bereit wärst, Träwelling über mehrere Releases hinweg in diese Sprache zu übersetzen, schreib uns gerne!

Bye Bye Gertrud!

Gertrud (oder auch "GErtrUd" – die Genaue Error Aufklärung) haben wir abgeschafft, weil normale Fehlermeldungen deutlich einfacher zu gestalten waren. Komplett weg ist sie aber nicht. Vielleicht findest Du sie auch an der ein oder anderen Stelle.

Wohin geht's weiter?

Vor dem Release wurde die neue Version von Träwelling von mehreren Beta-Testern durchgetestet. @claudiobickel98, @davossyfrau, @dergeschworene, @JuliusVieth, @iJol_, @_fipsi_, und @_MaxDev_ – danke für euer Feedback und Anregungen.

Auch Du kannst Dein Feedback äußern, schreib uns dafür einfach einen Tweet an @traewelling, einen Toot an @traewelling@chaos.social oder eine Mail an hi@traewelling.de. Dort darfst Du auch neue Features anfordern – was auch immer Du Dir schon immer von Träwelling gewünscht hast.

Viel Spaß beim "träwelln", das bestehende Entwicklungsteam,
Levin
Jannik
Karl

P.S.: Wir sind derzeit etwas am "ausmisten": Wir haben die Absicht, alle alten Accounts, die mit nicht mehr existenten Twitter-Accounts verbunden sind, zu deaktivieren. Bitte meldet euch, wenn ihr einen alten Account habt, den ihr gerne mit einem aktuellen Twitter-Account verbinden möchtet.

Lange hat sich an Träwelling nichts getan, obwohl es seit 2017 mehrere Anläufe gab.

August hat uns dann der Tatendrang gepackt und jetzt, gut drei Monate später, sind wir beim ersten vollen Release von Träwelling – sechs Jahre nach Beginn des Projekts.

Wir?! – ja, denn neben Levin arbeiten jetzt auch Jannik und Karl an dem Projekt.

Was hat sich geändert?

Wir haben die meisten Features, die Träwelling besaß, wieder aufgegriffen und auf einer neuen, erweiterbaren Plattform auf Basis von Laravel reimplementiert. Desweiteren haben wir uns in der Abhängigkeit von Twitter komplett gelöst; das bedeutet, dass Träwelling ab jetzt ohne Twitter-Account genutzt werden kann.

Die meisten Änderungen gibt es hier im Überblick:

Login- und User-Management

Neben Twitter gibt es nun auch die Möglichkeit, sich mit Mastodon oder einfach per E-Mail anzumelden. Dabei lösen wir die Abhängigkeit des Träwelling-Accounts von Twitter, sodass dieser auch gewechselt werden kann. Nebenbei machen wir den Weg für ein Sign-in with Apple frei.

Die Follows haben wir ebenfalls entkoppelt: Du kannst nun Leuten folgen, denen Du auf Twitter nicht folgst und umgekehrt. Auch ist es möglich, ein anderes Profilbild als auf dem Twitter-Account einzurichten.

Das Löschen eines Profiles ist jetzt außerdem einfacher geworden. Zudem bist du nicht nur an einen einzigen Anmeldedienst gebunden – du kannst sowohl Twitter, als auch Mastodon und Email/Passwort mit deinem Account verknüpfen! (Diesmal ist auch die Twitter-Imtegration in ihren Rechten geschrumpft, sodass wir keinen Zugriff zu deinen DMs mehr brauchen.)

Neues User Interface

Das Design ist in die Gegenwart geholt worden: Wir haben eine neue Profil-Seite, die Deine Statistik nochmal hervorhebt, und vieles baut auf den Status-Karten auf, die Du über die Anwendung verteilt findest. Gestalterisch orientieren wir uns dabei stark an Googles Material Design, arbeiten aber auf Basis von mdbootstrap.

Dennoch haben wir uns bemüht, die Menüpunkte ähnlich zum ursprünglichen Träwelling Desktop zu halten.

Neue Unterwegs-Seite

Die Unterwegs-Seite zeigt wie zuvor alle Reisen an, die mit Trävelling aktuell getrackt werden.

Neu hingegen ist die Live-Karte, die genau zeigt, wie weit die Reise gerade ist. Genauso wie der Progress-Indicator in der Status-Karte wird die Live-Karte regelmäßig aktualisiert und so der Verlauf einer Reise dargestellt.

Status-Seite

Wer seine Reisen twittert (oder tootet, das geht ja jetzt auch), wird sich über das leicht veränderte Schema wundern – denn am Ende des Tweets (Toots) befindet sich ein Link auf die neue Status-Seite. Dort findest Du eine Karte mit dem Zugverlauf und eine Auflistung der Leute, die deinen Status auf der Träwelling-Seite gefavt haben. Wait - faven?

Faven!

Wir wollen Träwelling zu einem eigenen Netzwerk machen – und da gehört die bitweise Gutheißung eines Status natürlich dazu. In Anlehnung an das alte Twitter (aus der Zeit, als zehntausende Menschen Träwelling nutzten) sind das bei uns die Favs. Bring back the stars!

Alles auch auf Englisch.

Wir möchten Träwelling für möglichst viele Nutzer nutzbar machen. Darum haben wir eine Translations-Engine verwendet und bieten die komplette Webseite auch auf Englisch an. Unsere Zugdaten umspannen ganz Europa, warum nicht auch unsere Nutzer? Wenn Du eine andere europäische Sprache sprichst und bereit wärst, Träwelling über mehrere Releases hinweg in diese Sprache zu übersetzen, schreib uns gerne!

Bye Bye Gertrud!

Gertrud (oder auch "GErtrUd" – die Genaue Error Aufklärung) haben wir abgeschafft, weil normale Fehlermeldungen deutlich einfacher zu gestalten waren. Komplett weg ist sie aber nicht. Vielleicht findest Du sie auch an der ein oder anderen Stelle.

Wohin geht's weiter?

Vor dem Release wurde die neue Version von Träwelling von mehreren Beta-Testern durchgetestet. @claudiobickel98, @davossyfrau, @dergeschworene, @JuliusVieth, @iJol_, @_fipsi_, und @_MaxDev_ – danke für euer Feedback und Anregungen.

Auch Du kannst Dein Feedback äußern, schreib uns dafür einfach einen Tweet an @traewelling, einen Toot an @traewelling@chaos.social oder eine Mail an hi@traewelling.de. Dort darfst Du auch neue Features anfordern – was auch immer Du Dir schon immer von Träwelling gewünscht hast.

Viel Spaß beim "träwelln", das bestehende Entwicklungsteam,
Levin
Jannik
Karl

P.S.: Wir sind derzeit etwas am "ausmisten": Wir haben die Absicht, alle alten Accounts, die mit nicht mehr existenten Twitter-Accounts verbunden sind, zu deaktivieren. Bitte meldet euch, wenn ihr einen alten Account habt, den ihr gerne mit einem aktuellen Twitter-Account verbinden möchtet.

Bei uns ist intern einiges schief gelaufen. Es ging total an uns vorbei, dass opendata.ch ihre Api abgeändert hat. So dachten wir, die Fehler, wie fehlende Abfahrten an gewissen Bahnhöfen, die gestern und heute (ab 31.07.2017) auftraten, waren ein typischer Schluckauf der SBB-API. Weit gefehlt.

Nachricht auf der API-Webseite, alles kaputt.

Wir konnten jetzt kurzfristig auf eine temporäre Lösung umstellen: eine selbstgehostete Schnittstelle der API. So ist die volle Funktion leider auch nicht gewährleistet.

Wir müssen uns jetzt nach einer neuen Lösung umsehen, wie zum Beispiel das Opendata-Programm der Bahn. Nur leider haben die für Züge keine Live-Daten, sondern nur Soll.

Wir werden euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten und sollten weiterhin solche großen Bugs auftreten (nicht, wenn ein Zug nicht geht – das passiert häufig mit der API), meldet euch direkt per Twitter an @HerrLevin_.

Bis dahin euch allen noch eine gute Reise und viel Spaß mit Träwelling.

Grüße Levin

Ihr wartet alle schon sehnsüchtig auf eine App und endlich habe ich (Levin) es geschafft, eine total crappige App zu schreiben. Yay!

Um diese App auf Herz und Nieren zu testen, brauchen wir natürlich ein paar Alpha-/Beta-Tester und dafür brauchen wir Dich! Ja, genau Dich!

Jetzt fragst du dich sicher: “Was muss ich dazu tun? Ihr wollt doch sicher Geld oder meine Seele! D:" Gut, Geld wollen wir immer, aber das ist eine andere Sache.

Es ist eigentlich ganz einfach:

Die Registration ist inzwischen geschlossen.

  • Registriere dich auf traewelling.de mit deinem Twitter-Account (falls du das noch nicht getan hast)
  • Fülle das Formular auf goo.gl/QimitR aus
  • Warte auf unsere Antwort
  • Teste drauf los

Wir freuen uns auf euere Bewerbungen.